Politik braucht den Willen, sich öffentlich zu erklären!

Logo SPD Bad Rothenfelde
 
Foto: OV Bad Rothenfelde

Ansonsten wird es nicht gelingen, die Bürger und Bürgerinnen für Kommunalpolitik zu interessieren oder sogar zum Mitmachen zu animieren.

Wir müssen unsere Mitbürger direkt ansprechen und über Angebote wie eine öffentliche Ratssitzung frühzeitig und umfassend informieren, sprich für ein Interesse und Teilhaben werben.

Diese Aufgabe scheint unsere Verwaltung nicht wahrnehmen zu wollen selbst dann nicht, wenn sie durch die SPD-Fraktion per Antrag dazu aufgefordert wird, sich öffentlich in der dafür gebotenen Form einer Einwohnerversammlung oder öffentlich Ratssitzung zu erklären.

Scheinbar ist das öffentliche Werben immer nur im Wahlkampf ein Thema für die dann zur Wahl stehenden Parteien.

Warum wollen wir der heutigen Möglichkeit der Information und Werbung nicht auch dafür nutzen, für die Teilhabe an alltäglicher politischer Arbeit zu werben und somit unsere Mitbürger in die Entscheidungen stärker einzubinden?

Warum gelingt es der Verwaltung nicht mehr als eine gute Hand voll Mitbürger für den Besuch einer Ratssitzung zum Thema Therme zu motivieren.

Fehlende Informationen zu den Veranstaltungen bzw. fehlenden Bürgerversammlungen deuten davon, dass unsere Verwaltung nur wenig Interesse hat, die politischen Entscheidungswege und Entscheidungen mit uns zu teilen.

Vermutlich wird sich dies in den kommenden Wochen bis zum 11. September wieder ein wenig ändern bzw. uns Änderungen "versprochen" werden, wie es im Vorfeld von Wahlen nicht das erste Mal wäre. Es wird aber Zeit, hier eine kulturelle, dauerhafte Veränderung herbei zuführen, da es uns sonst mittelfristig an personellem Nachwuchs über die Parteigrenzen hinweg fehlen wird.

Wenn wir nicht auch in unserer Gemeinde anfangen, mehr und vor allem auch jüngere Mitbürgerinnen und Mitbürger für unsere Gemeinschaft zu interessieren, müssen wir uns über viele Probleme, die wir täglich in den Medien berichtet bekommen, nicht wundern.

Für Lob und Tadel haben wir immer ein offenes Ohr -  schreiben Sie uns bitte eine Mail an die SPD Bad Rothenfelde unter info@spd-bad-rothenfelde.de.

Mit freundlichem Gruß

Jens Brinkmann

 

 

WIR ÄNDERN ETWAS DURCH IHRE STIMME AM 11. SEPTEMBER!!!

NEUES AUS BAD ROTHENFELDE

Alle Meldungen
 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 
Detlef Tanke mit Karl Finke

Warum Integration alle angeht: Karl Finke im Gespräch

Er macht sich stark für die Beteiligung aller: Karl Finke (rechts im Bild) - Genosse, Bundesvorsitzender von Selbstaktiv und Präsident des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen - steckt mitten in den Vorbereitungen für die Special Olympics vom 6. bis 10. mehr...

 
Deutschlands dienstälteste Genossin: Luise Nordhold

Deutschlands dienstälteste Genossin

Länger als sie ist keiner bei der SPD dabei: Luise Nordhold (99) aus dem Ortsverein Ritterhude, Bezirk Nord-Niedersachsen, ist am 1. April 1931 in die SPD eingetreten und feiert somit somit ihr 85-jähriges Parteijubiläum. Zählt man ihre Zeit bei den Rotfalken mit, sind es sogar 89 Jahre, während der Luise Nordhold aktiv in der SPD war - so lange wie keiner zuvor. mehr...

 
Detlef Tanke

Bezahlbare Wohnungen gehören zu einem guten und sicheren Leben

„In der heutigen Landtagsdebatte hat sich wieder einmal gezeigt: Für die schwarz-gelbe Opposition steht nicht das Wohl der Menschen im Vordergrund“, zeigt sich SPD-Generalsekretär Detlef Tanke empört und enttäuscht. „CDU und FDP haben sich stattdessen klar zur Profitmacherei auf dem Rücken von Mieterinnen und Mietern bekannt. mehr...

 
Die Rede Stephan Weils auf dem Landesparteitag Braunschweig am 9. April 2016.

"Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt"

Der Landesparteitag der SPD Niedersachsen in Braunschweig hat sich konstituiert. Stephan Weil, Landesvorsitzender und Ministerpräsidenten machte in seiner Rede deutlich, worauf es den Sozialdemokraten in Niedersachsen ankommt. "Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt, und um nichts weniger geht es bei der Integration der Flüchtlinge". mehr...

 

Stephan Weil als Landesvorsitzender wiedergewählt

Stephan Weil wurde als SPD-Landesvorsitzender beim Landesparteitag in Braunschweig mit großer Mehrheit wiedergewählt: 94,6 Prozent der Delegierten bestätigten Weil in seinem Amt. Bei 202 gültigen Stimmen stimmten 191 mit Ja, zehn mit Nein (4,95%); eine Enthaltung (0,5%) gab es. mehr...

 
Die Rede Stephan Weils auf dem Landesparteitag Braunschweig am 9. April 2016.

"Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt"

Der Landesparteitag der SPD Niedersachsen in Braunschweig hat sich konstituiert. Stephan Weil, Landesvorsitzender und Ministerpräsidenten machte in seiner Rede deutlich, worauf es den Sozialdemokraten in Niedersachsen ankommt. "Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt, und um nichts weniger geht es bei der Integration der Flüchtlinge". mehr...